Versandkostenfrei ab 75€
14 Tage Rückgaberecht
Gratis Retoure
Brautmode bis Größe 48

Styling-Inspiration für Dein noni Brautkleid nach der Hochzeit

Hochzeit vorbei – Was mache ich mit meinem Kleid?

Vielleicht hast Du Dich schon gefragt, was nach Deinem großen Tag mit Deinem Brautkleid passiert?
In den meisten Fällen wird das kostspielige Hochzeitskleid wirklich nur ein einziges Mal getragen und findet danach keine Verwendung mehr.
Manche Bräute versuchen, ihr getragenes Brautkleid online zu verkaufen, allerdings klappt das mal mehr, mal weniger gut – schließlich ist es ein ganz persönliches Kleidungsstück, das genau von einer bestimmten Frau für ihren wichtigsten Tag im Leben ausgewählt wurde.

Die zweiteiligen Brautkleider von noni bieten viele Vorteile: Nicht nur kreierst Du mit einem Mehrteiler einen ganz individuellen Look zur Hochzeit, der genau Dir und Deinem Geschmack entsprichst – Du kannst die einzelnen Komponenten immer wieder neu und immer wieder vielseitig kombinieren.

So werden Dein Spitzentop, Brautbody oder Dein Brautrock zu stylishen Begleitern im Alltag, die Dich immer an Deine Trauung und die Feierlichkeiten erinnern. Es gibt also keinen Grund, Dein Kleid nach der Hochzeit im Schrank oder auf dem Dachboden verstauben zu lassen.

Unsere nonis zeigen Dir heute, wie Du Dein Brauttop und Deinen Tüllrock mit bestehenden Lieblingskleidungsstücken aus Deiner Garderobe immer wieder neu in Szene setzen kannst. Egal, ob für Freizeit, im Büro oder zur nächsten Party – Dein Brautoutfit ist viel zu schade, um nur ein Mal getragen zu werden und beweist dadurch absoluten Nachhaltigkeitscharakter.

Gerade unsere Brautbodys sind oft gewählte Oberteile unserer nonibräute. Aus Boho-Spitze mit coolem Muster oder glänzendem Spiegelsamt und einem sexy Rückenausschnitt versehen, können sie nach der Hochzeit super zu einer Hose kombiniert werden, denn es muss ja nicht immer ein Rock sein:

Katharina und Katha tragen ihre Lieblingsbodys Violet und Lill mit schwarzer Paperbag-Hose und schicker, brauner Culotte. Eyecatcher-Schuhe runden das Outfit ab und geben ihm so eine Extra-Portion Chic.

Christine und Laura tragen ihre Bodys Lill und Lou lässig und clean mit schwarzen Röhrenjeans ohne ablenkende Accessoires.

Kontrast-Styling in Schwarz und Weiß

Die klassische Kombination, die immer super zusammen getragen werden kann, ist natürlich die beliebte Schwarz-Weiß-Kombi, die nie aus der Mode kommt. Detailreiche Spitzenmuster lockern den Look auf und lassen die Farbkombi nicht streng oder gewollt wirken.

Denise beweist, dass unser Off-Shoulder-Top Alea auch in Größe 46 für legere und stylishe Plus Size Outfits geeignet ist und hat dazu ihren Lieblingsjumpsuit aus schwarzem Denim kombiniert.

Johanne trägt das Louise-Top im Boho Stil mit einem schwarzen Minirock und blickdichten Strumpfhosen, ihre Springerstiefel aus Lack runden das ganze ab.

Johannas Top mit hellen 3D-Blüten unter einem schwarzen Blazer kommt lässig-chic rüber.

Veras Wahl fällt auf das Isla-Top mit Glitzer-Pailletten. Da das Brauttop schon funkelt, hat sie auf weitere Accessoires verzichtet und mit einer schlichten schwarzen Hose einen schönen Kontrast erzeugt.

Du siehst: Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, und Du kannst mit jedem Teil aus Deinem Schrank Deinem Brauttop oder -rock eine völlig neue Richtung geben.

Bikerjacken für einen coolen Look

Bei zarten oder verspielten Spitzentops gilt: Je größer der Stilbruch, desto cooler wird das Outfit. Eine dunkle Bikerjacke und derbe Boots sorgen für spannende Kontraste.

Laura trägt zu ihrer Lederjacke das halb-transparente Farrah-Top aus Kroko-Spitze und den bodenlangen India-Tüllrock in Blush, Kathi das kurze Luna-Top mit 3D-Blüten.

Was trage ich zum Tüllrock?

Fließend fallende Tüllröcke sind perfekt für einen romantischen und femininen Hochzeitslook. Um Dich später nicht verkleidet und Deinen Rock nicht zu mädchenhaft und lieblich wirken zu lassen, gilt auch hier: Spiele mit Kontrasten, anderen Farben, Materialien und wage den Stilmix!

Klara trägt ihre Lederjacke zum Midi-Tüllrock in Rosa, während Ceren zu ihrem grauen Maris-Brautrock ein T-Shirt mit buntem Print und sexy High Heels gewählt hat.

Zum kurzen Softtüllrock in Pastellviolett ein rockiges Bandshirt für Kathrin, Johanne setzt auf den Grunge-Look mit schwarzen Stiefeln und casual Streifenshirt zu blauem Tüll.

Denim geht immer

Jeans fehlen eigentlich in keinem Kleiderschrank. Egal, ob Skinny Jeans, 70’s-Schlaghose mit weitem Bein, als Minirock oder eine lockere Jacke: unsere Tops und Röcke können ganz wunderbar damit getragen und so zu tollen Begleitern im Alltag werden.

Ritas Zweiteiler-Brautkleid, bestehend aus Lizy-Glitzertop und Violet-Softtüllrock bekommt durch Jeansjacke und silber-funkelnde Sneaker einen kecken und sportlichen Touch.

Cerens und Johannes Lieblingstop Louise aus grafischer Spitze passt, wie Du sehen kannst, ebenfalls hervorragend zu Jeans. Das grafische Muster der Boho-Spitze kommt als Kontrast zu Blue Jeans besonders schön zur Geltung und macht sich super als neues Basic Oberteil.

Katrin hat sich schon ein sexy Sommer-Outfit zusammengestellt: Das Mailenn-Top mit V-Ausschnitt passt perfekt zum kurzen Denim-Mini im Used-Look.

Jennifers sportliche Jacke ist ein schöner Bruch zum verspielten Überrock mit Sternen und dem blauen Brautrock aus Softtüll.

Hier der Beweis, dass auch ein langer Rock in der klassischen Hochzeitsfarbe Ivory alltagstauglich getragen werden kann:

Marie mit Boho-Schlapphut und korallfarbener Jacke zum Isla-Chiffonrock, Maike mit Statement-Shirt, Boho-Ohrringen und Mantel mit Leoparden-Print zum Christy Softtüllrock. Beide haben einen super individuellen, einzigartigen Look geschaffen.
Kleine Details wie der goldene Ledergürtel zum Binden oder der elastische Mailenn-Gürtel betonen die Taille und sind schöne Eyecatcher.

Beige is beautiful

Diese beiden nonis beweisen in Kombi mit ihren Lieblingsbrauttops, dass Beige alles andere als langweilig ist:
Katrin trägt das Ruby Top aus Boho-Spitze mit kurzem Mini für einen coolen und sportlichen Sommerlook.

Vera hat eine schlichte Leinenhose zum rückenfreien Holly-Top in Ivory gewählt und so den Minimal Chic perfekt umgesetzt.

Die nächste Party kommt bestimmt

Dana hat einen funkelnden Glitzer-Mini und farbige Ankle Heels zum ärmellosen Maris-Top gewählt.

Kristins rote Stoffhose kommt in Verbindung mit dem halb-transparenten Sienna-Top aus Lochspitze leger und gleichzeitig elegant rüber. Beide Outfits eignen sich bestens für das nächsten Party-Event.

Ganz individuell – Für jeden Brauttyp das richtige Alltagsoutfit

Du siehst: unsere Brautkleid Zweiteiler sind in jedem Fall alltagstauglich und können wirklich mit so vielen Teilen aus Deinem Schrank getragen werden und den Hochzeitskleidern einen neuen Charakter geben, der aber immer noch Dir entspricht – egal, ob Du groß oder klein bist, Plus Size oder Größe 34 trägst, schlichte Outfits im Clean Chic oder auffällige Party Looks bevorzugst.

Ob als Basic Piece im Alltag, zu besonderen Anlässen oder für ein wichtiges Business Meeting: Dein Brautkleid ist nach der Hochzeit in jedem Fall kein Fall für den Kleidersack.

Da auch für uns Nachhaltigkeit ein immer wichtigeres Thema wird, freuen wir uns wahnsinnig darüber, mit unseren Kleidern einen Teil dazu beizutragen:
Für die liebevolle Anfertigung unserer Brautmode verwenden wir verstärkt nachhaltige und zertifizierte Stoffe und kooperieren nach Möglichkeit mit lokalen wie inner-europäischen Lieferanten.

Alle abgebildeten Brauttops und Brautröcke findest Du in unserem Onlineshop für Brautkleider sowie in unserem Showroom in Köln.